Achtung! "Rote Schlange"

Vier Jungs und ihre geheimnisvolle Höhle


LP: E 2104 MC: 4288 LP: 115 587.3 MC: 515 587.8

Jahr: 1976 Spielzeit: 18'50" / 18'10"

cover

Am Waldrand liegt eine versteckte und halbdunkle Höhle. Hier treffen sich die vier Freunde fast täglich. Es ist eine "Bande": Der Häuptling "Rote Schlange" und seine drei Krieger. Natürlich wollen sie keine Mädchen in der Bande haben, weil die ja gar nicht kämpfen können. Trotzdem gelingt es zwei Freundinnen aufgenommen zu werden, denn sie bringen dem Häuptling einen echten Höhlenschatz. Aber ein anderer Junge hat es um so schwerer, zur Bande zu gehören und er muß sich allerhand einfallen lassen, damt es ihm gelingt - oder gelingt es ihm nicht? Denn die Höhle wird vorher ausgeräubert, mitsamt dem unersetzlichen Höhlenschatz! Das ist eine böse und schlimme Sache... Wer war der Täter?
Erzähler      Horst Breiter
Hilde        Susanne Wulkow
Inge    Martina Wybieralski
Peter  Stephan Chrzescinski
Werner       Mathias Lorenz
Jürgen         Rolf Ballier
Rolf           Lutz Schnell
Dicker        Friedrich Hey

Hörspiel von Maria Klimm-Wallace

Regie: Heikedine Körting

Cover: Hans Möller
Häufigkeit:
   
Eure Wertung:

   



Eure Kommentare:


AndyV bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 25. 03. 2014:
Hab mir die LP erst jetzt wieder angehört. Sie ist im Vergleich zu anderen Jugenderzählungen, schlecht gealtert. Selbst für Kinder ein wenig zu viel Overacting, und sorry, die Mädels nerven wirklich. Kein Vergleich mit den Fünf FReunden oder der Rätselserie. Würde ich mir nicht mehr kaufen, wenn ich sie nicht schon hätte. Aber als Sammler will man s halt haben.

MrDjax bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 02. 01. 2013:
Bei dem Hörspiel denke ich an folgende Dinge: Schlaghosen, Pullunder und heißen Kakao mit Keksen .-)

Habe heute mal die LP-Fassung mit der MC verglichen! Wie konnte man nur bei der MC kürzen? So was verstehe ich nicht!

Fehlen tut:
XXX "bei Dir ist alles "die Wucht""
XXX "wohl zu viele Zitronen gegessen"
XXX "es lebe Häuptling Rote Schlange, er lebe, es lebe unser Häuptling"
XXX "Wo ist die Wolldecke, die Du versprochen hast?" - "Die braucht meine Mutter zum plätten"

...naja, so in der Art, nicht wortgetreu...aber eine Frechheit, diese Stellen zu kürzen, oder???

kekskenner bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 19. 10. 2010:
Oh Mann! 1977 - ich war 6 Jahre alt...da bekam mein Bruder (11) einen Philips Kassettenrecorder zu Weihnachten. Dazu eine Kassette "Goldrausch in Alaska". Ich bekam die Kassette "Achtung! Rote Schlange" Whow! Was für ein Erlebnis! Wie wie heute wissen, zwei Kult-Hörspiele! Das Mupfelige Dumpf-Tape habe ich heute noch, aber mittlerweile läuft die LP (mit mehr Text) auf einem 1500€ - Plattenspieler und bringt mich immer noch zum Schmunzeln. Daumen Hoch! (Ach ja... der Philips Kassettenspieler war was ganz besonderes: Anstatt am Ende der Kassette abzuschalten, nudelte der weiter an an der Kassette rum und eine rote LED ging an. Ich bin mir sicher, die Ingeneure bei Philips klopfen sich heute noch für diese Wahnsinns-Innovation gegenseitig auf die Schultern)

xwormwood bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 17. 10. 2010:
Gekauft, reingehört (so gut das bei der leider zerkratzten LP ging) und mehr als verwundert festgestellt, dass die hier so toll bewertete LP meiner Meunung nach schrecklich ist.
Es gibt sehr, sehr viele sehr gute Hörspiele von Europa. Dies ist meiner Meinung nach ganz sicher keines davon. Gerhört habe ich, das nur als Hintergrundinformation, so gut wie alle hier registriere Europa-Hörspiel.

funkfuchs1973 bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 29. 08. 2009:
Da ist einer der Klassiker von Europa, da passt einfach alles Musik, Sprecher, Stimmung. Einfach schade das da nicht mehr gekommen ist.

schnucki69 bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 16. 08. 2009:
auch dieses Hörspiel gehört nach einem Besuch auf dem Flohmark wieder zur meiner Sammlung. Als Kind war dieses Geschichte einfach spannend und auch gut in Szene gesetzt. War dieses Hörspiel eventuell ein Versuch eine neue Abenteuerserie zu produzieren ? Es gab ja auch die "Rätsel um..." Serie. Anfänglich auch als Einzelhörspiel produziert und als kleine Serie dann fortgesetzt. Dennoch bekommt dieses Hörspiel 5 Mörchen von mir.

finespike27 bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 19. 04. 2008:
haha,ich lach mich weg! das hat schon fast comedy qualität!habs mir heute als MC für 3 € aufm flohmarkt besorgt.hat sich doch gelohnt!

Gerd bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 30. 12. 2007:
Rolf ist mit Sicherheit heute Politiker im Hamburger Senat(spielt doch in Hamburg,das Ganze?). Wie der seine Leute im Griff hat!Da wird kurz wegen der Bezahlung der Lebensmittel aufgemuckt und schon redet er seine Paladine nieder,von wegen er müsste auch im Falle eines Falles als erster bluten und würde zuerst gemartert. Und die glauben das auch noch! Cleverer Typ!

Kahlkopf bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 07. 11. 2007:
Ich sage nur ein Wort, Haschisch.
Junge Junge, was haben wir nach der ersten Zippe gehustet und uns den ersten Alk aus Vatis Hausbar beschafft. Unsere Hütte bauten wir beim Spielplatz im Gebüsch auf. Natürlich ohne Mädchen.

Gerd schrieb am 05. 04. 2007:
"Oha!Du bist der Häuptling und wir bezahlen!" Natürlich heißt es Abendsonnen-Schlangenrundtanz.Mea Culpa!
"Du warst mal wieder zu nervös"Zitat Maggie Brown

Gerd bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 05. 04. 2007:
Wahrscheinlich raucht Hans,Rolf`s Bruder doch Haschisch und der kleine hat ne volle Dröhnung mitbekommen, wie sollte man sonst auf einen Sonnen-Abend-Schlangen-Rundtanz kommen! Die Super-Musik am Ende rührt mich mittlerweile schon zu Tränen und wenn wir schon bei Süchten sind,ich brauche dieses Hörspiel mehr denn je, funktioniert wie eine Zeitmaschine. Ist doch sowas von egal,daß es keine wirkliche Spannung gibt.Deswegen Höchstwertung!

Marc bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 02. 12. 2004:
Man merkt das dieses Hörspiele eine jüngere Gruppe ansprechen soll. Ist aber trotzdem nicht schlecht und besitzt seinen eigenen Charme!

Cath Bond schrieb am 01. 10. 2004:
Das ist eben eine echte frühe Jungsgeschichte
Kleine Jungs die Abenteuer bestehen und Schätze fin-
den wollen
Echt süss und total nostalgisch
Flayr like:"Die kleinen Strolche"

Daniel schrieb am 30. 05. 2004: Dieses Hörspiel ist so 70er, dass man die Schlaghosen flattern hört. Angenehm erfrischend und normal sind die Kids hier. Kein altkluges Gesabbel wie bei den 5 Freunden. Five Points!!

Michael schrieb am 23. 04. 2004: Klasse, einfach klasse. Wenn man bedenkt, das dieses Hörspiel mit zu den Klassikern aus der Anfangszeit zählt, ist die Umsetzung gelungen und einfach genial und wie alle EUROPA-Hörspiele mit viel viel Liebe gemacht worden. Sollte nicht vergessen werden das es auch viel Arbeit macht.

Uwe schrieb am 07. 02. 2004: Oh doch!
(da haben wahrscheinlich mal wieder irgendwelche unwissenden Teenies gepostet)

TheTree schrieb am 06. 02. 2004: da kann man nur eins sagen :

Nicht gut!

Gerd schrieb am 06. 08. 2003: Das ist ja was ganz neues wenn hier gesabelt wird,wenn ich schon geredet habe!
Hier gibt es nichts zu kritisiern,wir reden hier, falls es den Meckerern entgangen, ist über Kinderhörspiele die vor ca.30 Jahren enstanden sind.
Es geht hier nicht um Action nach dem Motto:"schneller","lauter" und explosiver.
Die Charaktere und ihre Beziehungen zueinander,(Angeber Rolf und seine Vasallen)sind hier wesentlich feiner gezeichnet als z.b.bei den spiessigen "Fünf Freunden"

Prof.Common schrieb am 13. 07. 2003: Hätte nie gedacht, dass ich bei diesem Hörspiel enttäuscht werde, aber es war so. Auch die tolle Sprechercrew reisst hier nix mehr raus. Grottenschlecht!

Uwe schrieb am 12. 05. 2003: Dieses Teil kannte ich als Kind nicht. Jetzt habe ich die MC aus der Bücherei ausgeliehen, um mal zu hören, ob mir da was entgangen ist. Und - es ist! Ich kenne keine andere EUROPA-Produktion, wo so herrlich dämlich gequatscht wird, und das auch noch ununterbrochen. Hätte mir als Kind bestimmt super gefallen - schade. Lutz Schnell als Anführer, das kannte ich nur von "fontana"-Produktionen (Schwarze Sieben; Vorstadtkrokodile). Abarcis hat in seinem Kommentar vom 18.5.02 sicherlich recht, daß die MC-Version auf Seite 1 gekürzt ist - siehe die unterschiedlichen Laufzeiten der LP. Schade, denn bei der Sprachdichte, die es hier gibt, sind die fehlenden 40 Sekunden bestimmt kostbar. Vielleicht kann ja jemand aufzählen, welche Wortgefechte rausgeschnitten wurden.

Herr Bert schrieb am 20. 03. 2003: Hilde,komm rüber.Fliegen kann ich auch nicht.

A.Barcis schrieb am 27. 02. 2003: Juchu... nu hab ich das alte Ding wieder und in viel besserer Qualität als damals!!!
Witzig, das man sogar die Knackse und Sprünge auf den alten Schallplatten so verinnerlicht hat, dass sie einem jetzt direkt fehlen. Bringt mich immer ganz durcheinander beim Rezitieren, wenn neuerdings alle Sätze vollständig sind...
Unglaublich, was das Kinderhirn so alles abspeichert und auf Halde lagert, ohne dass mans weiss... Da möcht ich direkt mit guten, dicken Freunden eine tollen Abendsonnen-Schlangenrundtanz machen und dabei ne Haschpfeife schmökern... Wir ham als Kinder nie so gar lustig gefeiert... *sniff* Bei uns hätten wir den Dicken einfach stecken lassen und wären alle weggelaufen.

Skinny Norris schrieb am 21. 02. 2003: Also diese Hörspiel gehört wieder einmal zu denen, die ich mir erst nach durchlesen der Kommentare zugelegt habe. Ich habe einfach mal unvoreingenommen reingehört und war direkt beim ersten mal begeistert! Super Sprecherrollen und sehr geniale Story für Kids. Nahe am Leben und teilweise echt beindruckende Dialoge. Dicker Daumen für Europa... Schade das es keine Nachfolger gab!
(Männer werden älter, nie erwachsen!)

ein Fan schrieb am 30. 12. 2002: Damals wie heute genial.
Besonders die albernen Sprüche...

Colonel schrieb am 18. 06. 2002: "Das dumme Gequassel hält man ja im Kopf nicht aus".
Kennt Ihr noch den "Krieg der Knöpfe" von PEG? Wesentlich empfehlenswerter...!

Abarcis schrieb am 18. 05. 2002: Apropos *beschneiden* (tief durchatme): Leider ist die Kassetten-Version dieses Hörspiels drastisch gekürzt worden. Jedenfalls auf der ersten Seite.
(Das weiß ich, weil ich seinerzeit 100-fach die LP durchnudelte, während ich mit einem Spirographen hirnlose Blumen und Sternmuster malte..Tzzz)
Ist jemand im Besitz der LP??? Bitte mal melden, wenns keine Umstände macht!!!

Abarcis schrieb am 18. 05. 2002: Übringes finde ich, dass Lutz Schnell hier fast noch älter klingt, als in der Rolle von Struppis Tim, mindestens 20 Jahre später. Erstaunlich...
Diesen Rolf Ballier finde ich sauwitzig mit seiner hamburgischen Sabbelschnute, (erinnert mich irgendwie an Bumfidel aus der Sesamstraße 70er Jahre) Der spricht bei EUROPA aber nicht oft oder?

Ich fand die Thematiken der Geschichte als Kid eigentlich sehr spannend, weil lebensnah. Im Fuchsbau bei ner Mutprobe ersticken oder Haschisch rauchen müssen, weil man dazu gehören will uiuiui... dagegen hören sich die 5 Freunde ja wie Science-Fiction...


(Also, Kira, alias Vera, bei dieser Erläuterung rollen sich einem die Fussnägel ja eher auf...)

Kira Nerys schrieb am 18. 05. 2002: Friedrich Hey= Dicker,
Vera am Mittag= Dicke.
You know?

Abarcis schrieb am 18. 05. 2002: *Mir Friedrich "Vera am Mittag" Hey!* ??? - Könntest Du diesen Kommentar noch mal näher erleutern? Oder warst Du einfach grade im Chat und hast im falschen Fenster geschrieben?

Kira Nerys schrieb am 17. 05. 2002: Ich glaube NICHT, das Du mir beim Becshneiden der Fußnägel zuschauen möchtest. (Würg)Dann lieber: Achtung! Rote Schlange. Mir Friedrich "Vera am Mittag" Hey!

Abarcis schrieb am 17. 05. 2002: Ich fände es eigenlich schon spannend, Kira mal beim Beschneiden ihrer Fussnägel zuzusehen. Vielleicht mag ich das Hörspiel ja deshalb irgendwie.

(Haddä auswendich geleant und nu weissä näch weidä...)

Thomas schrieb am 06. 05. 2002: Also Marcus, welche Sprüche meinst du denn? Vielleicht 'Weiber liegen sich doch immer in den Haaren, ist doch nichts Neues', 'Finger weg, das ist nichts für kleine Kinder', 'Also eine Freßhöhle haben die hier - mampf-mampf', 'Wohl ihr nun Haschisch probieren oder nicht?' (An alle Drogendealer: war doch nur ordinärer Tobak, und selbst den wollten sich die Indianer von der Wasserkante nicht reinziehen: 'Das stinkt vielleicht' & 'nu laß mal, mir wird vielleicht schlecht') oder etwa 'Hast du schon mal eine Schlange gesehen, die um die Ecke gucken kann?', 'Ich kann kochen, wenn ihr kämpfen müßt', 'Weiber sind zu dämlich' (Bleibt ja nicht aus, schließlich kommt dämlich von Dame und herrlich von Herr, folglich hab ich einen schönen aufbauenden Satz wie 'Kerle sind einfach herrlich' doch stark vermißt, Fr. Klimm-Wallace - apropopo, ist ihr Namensteil Number Zwo eigendlich echt, oder haben Sie sich ihn von Mr. Ed the Ringer ausgeliehen?).
Und die Spannung in dieser Pfeifenseifenkinderoper erst - echt zum Sockenrunterrutschen! - wer mag da bloß der Täter sein? 'Er hat alles, aber auch alles aufgegessen'. Das schränkt den Kreis der Verdächtigen freilich enorm ein: 'Tja, der Dicke hat Angst, klapprige Angst - Wodurch konnte er sich bloß verraten haben?' Vielleicht daran, daß er Kaugummi wie eine Wildsau schmatzt?
Fazitate: 'Ich hab's mir anders vorgestellt, das ist nichts für uns', 'Gar keine Stimmung, stinklangweilig hier', 'Das dumme Gequassel hält man ja im Kopf nicht aus' & 'Davon werden die Hühner nicht lebendig' - - - Quoth the Raven: 'Nevermore' - Krah-krah!

PS: Wenn ich es mir recht und link überlege und mir meinen eigenen Kommentar ansehe, war's doch schon a little bit lustig, oder? Und jetzt schnell ab in den Wald zum Schlangentanz und die Füchse füttern!

Marcus schrieb am 01. 05. 2002: Passieren tut hier ja leider kaum etwas, aber die Sprüche, die Vorstellungen der Lütten - allein deswegen ist das Hörspiel schon hörenswert.

Marcus schrieb am 23. 03. 2002: ===> Carbonteufel: Du meinst Zitate wie "Billig, nicht?" oder "Wie schön, hab' ich auch im Garten." ?

Carbonteufel schrieb am 19. 03. 2002: Ich werd' nicht mehr! Hab' gerade die Kommentare gelesen und bin beeindruckt, wie viele Leute diesen alten Schinken noch kennen! Ihr müsstet dann sogar das "Geheimnis der Klippenburg" auf der Pfanne haben!!!

Gerd schrieb am 01. 03. 2002: Mit Ansprüchen wie Spannung oder Action darf man an so ein Hörspiel natürlich gar nicht erst herantreten. Wer aber ein
wenig auf der Nostalgiewolke schweben will und einmal hören möchte, was man
in den Siebzigern unter Jugendsprache und Schlagfertigkeit verstanden hat ist
gut bedient.
Was Rolf als"Rote Schlange" so abläßt
ist doch köstlich!

Hagen schrieb am 11. 02. 2002: Dieses Hörspiel besitzt in meiner Familie echten Kultstatus. Zitate daraus sorgen immer wieder für erhebliches Gelächter.

Is ja auch egal, ich kann den Rolf nicht leiden!

ollihimself schrieb am 01. 12. 2001: Auch wenn das Cover eine ganze Menge Abenteuer verspricht, kann das Hörspiel diese Erwartungen nicht erfüllen. Eine platte Story, wenig Aufgregendes...
meiner Meinung nach ein Flop!

Jan C.Hartung schrieb am 21. 06. 2001: "Haschisch"? Hey, was habe ich denn hier erstanden? Kleine Kiffer in naturnahem Set? Cool, unglaublich, zünftig!
Was? Doch nicht? Ach so, schade; wär' wohl auch zu viel verlangt. Was bleibt ist ein sehr nettes, nostalgisches und atmosphärisches Kindheitsabenteuer mit mehreren kleinen Spannungshöhepunkten.
Gefällt mir besser als "Peter und die drei großen Fs"(auch wenn das eine nette Traumsequenz hat).

Lars.Vegas schrieb am 18. 06. 2001: Perfekt gecastet!
Großer Hörspielkult!
Zitat "Seife hat Jürgen gesagt!"

Betty schrieb: Ein echter Klassiker

Quentin schrieb: Perfektes Kinderhörspiel, exemplarisch für Folgeproduktionen - und bis heute unübertroffen. Noch heute ein nostalgischer Höhepunkt.

Ralf schrieb: Ein echtes Jungen-Hörspiel mit Abenteuern, Mutproben und - wie es sich gehört - einer netten Botschaft. Klasse!

Kira Nerys schrieb: Dieses Hörspiel ist so spannend, wie das Beschneiden der Fußnägel.


Du suchst genau dieses Hörspiel? Versuche es hier.

Dieses Hörspiel kommentieren. (Kommentieren ist nur nach einer Registrierung möglich)
Nach oben