Dschungelbuch (1)


cover

LP-Bestellnummer der Erstausgabe: E 2118

Mogli, ein kleiner Junge, der gerade erst laufen gelernt hat, flüchtet vor dem Tiger direkt in die Höhle der Wölfe. Grimmig fordert Schir Khan, der Gewaltige, sein Opfer, doch die Wölfe beschützen Mogli. Sie geben ihn nicht frei. Sie ziehen ihn auf wie ihr eigenes Kind. Doch im Urwald lauert Schir Khan. Er sinnt auf Rache, und er will nicht auf sein Opfer verzichten. Irgendwann, Mogli, irgendwann, wenn du unaufmerksam bist, will er dich überraschen...
Araqui                  Lutz Mackensy
Vater Wolf          Peter Kirchberger
Tabaqui               Reiner Brönneke
Schir Khan      Andreas von der Meden
Mutter Wolf              Ursula Vogel
Mogli                   Torsten Sense
Akela               "Reinhardt Böser" = Franz-Josef Steffens
Balu           "Franz-Josef Steffens" = Hans Meinhardt
Baghira           "Richard Goldstein" = Marga Maasberg
Matha            Petra Schmidt-Decker
Bulgeo                  Christian Mey
Töpfer                  Volker Bogdan
Messua                 Karin Lieneweg
Priester                Hans Hessling
und Dorfbewohner, Kinder *

Hörspielbearbeitung: H.G. Francis
Regie: Heikedine Körting

Erzählung von Rudyard Kipling

Weitere Folgen:

Dschungelbuch (2)


Bemerkungen:

Jahr: 1976 • Spielzeit: 21'40" / 22'00"

Weitere Bestellnummern: MC: 4296 / LP: 115 596.2 / MC: 515 596.7

* Die weiteren Stimmen der Dorfbewohner gehören Wolfgang Kaven und Peter Kirchberger. Unter den Kindern finden sich Stephan Chrzescinski, Alexander und Nicolas Körting sowie Marlen Krause.

Häufigkeit:
   
Eure Wertung:

   



Eure Kommentare:


Kira Nerys bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 02. 01. 2010:
Was Europa hier aus dem Stoff gemacht hat, ist beeindruckend. Als Kind hab ich diese Kasette rauf unter runter gehört. Torsten Sense ist eine Traumbesetzung als Mowgli

Roland schrieb am 03. 10. 2002: Peinlich, peinlich ... Ich habe diese MC nach vielen, vielen Jahren mal wieder gehört und erst jetzt verstanden, dass die 'rote Blume' dem Feuer entspricht. Als Kind dachte ich immer, es handele sich tatsächlich um irgendeine Art von roter Blume. Gott, ist man als Kind naiv!

Die MC ist übrigens genial!

Kira Nerys schrieb am 03. 06. 2002: Ja, ist er! Denn Torsten Sense ist hauptberuflich Musiker!

Thomas schrieb am 02. 06. 2002: Thorsten [auf Vethake-Produktionen auch 'Torsten'] Sense habe ich seinerzeit in den 70ern erstmals im 'Blauroten Methusalem' gehört, wo er (weil für seine Rolle zu jung) etwas deplaziert wirkte. Der Location-Wechsel von China nach Indien ist ihm aber bestens bekommen: Die unsentimentale, dicht am Orginal bleibende Bearbeitung nach der 1. & 3. Erzählung ('Mowglis Brüder' & 'Tiger-Tiger') aus dem ersten Dschungelbuch (die zweite Platte adaptiert die 2. Erzählung 'Kaas Jagd') ist dankenswerterweise kaum der Versuchung gefolgt, dem zuckersüßen werkswidrigen Disneyfilmaufguß zu folgen. Zum Orginal von Rudyard Kipling gehört dabei beispielsweise auch die Überheblichkeit des Wolfsjungen, mit der er auf die Ignoranz von Wolfs- & Menschenrudel - welche zudem sein Leben bedrohen - reagiert. Die Figur des Papageien Araqui ist von H.G. Francis aus dem ursprünglichen Schakal Tabaqui entwickelt worden, ein gelungender Kunstgriff mit dem er einen störenden Erzähler vermieden hat. Sehr schön umgesetzt ist auch die im Buch nur angedeutete Szene mit dem Töpfer und dem Esel. Allerdings hätte es diese Aufnahme manchmal ruhig mit etwas mehr Gemütlichkeit versuchen können - mitunter ist die Inszenierung doch etwas zu hektisch - und auch der Musik wäre mit einer indischen Klangfarbe gewiß besser gedient gewesen.
PS: In den letzten Jahren ist im Abspann einiger 'ZDF-Expeditionen' öfter mal unter dem Credit 'Musik' der Name Torsten Sense zu lesen (praktisch nur bei Arte-Ausstrahlung sichtbar, das übergequatschte Mini-Quicki, welches das ZDF heutzutage einen Abspann nennt, ist ja wohl eher eine Mischung aus Witz und Beleidigung des Zuschauers). Ob dieser Musiker wohl mit unseren europäischen Rätsellöser identisch ist?

Stephan schrieb am 05. 10. 2001: langweilig!

Wenn jemand tauschen will, bitte melden!

Nicola schrieb: Bei diesem Hörspiel habe Ich schon als Kind immer mitgefiebert. Spannende Atmosphäre und ausgezeichnete Sprecher. Vor allem Andreas von der Meden und Marga Maasberg sind mal wieder herausragend. Auch als mittlerweile Erwachsene höre Ich dieses Hörpiel immer wieder gerne. Die Walt Disney-Produktionen zum gleichen Thema können da atmosphärisch nicht mithalten.


Du suchst genau dieses Hörspiel? Versuche es hier.

Dieses Hörspiel kommentieren. (Kommentieren ist nur nach einer Registrierung möglich)
Nach oben