Hui Buh (23)

und das furchtbare Phantom


LP: - - - MC: 515 148.1

Jahr: Spielzeit:



Erzähler                 Hans Paetsch
Hui Buh                   Hans Clarin
König Julius, der 111.   Claus Wilcke
Königin Konstanzia      Ingrid Andree
Kastellan       Andreas von der Meden
Fremder               Manfred Steffen
Phantom             Manfred Reddemann

Hörspiel von Eberhard Alexander-Burgh

Regie: Heikedine Körting

Weitere Folgen: Hui Buh (1) das Schloßgespenst  Hui Buh (2) in neuen Abenteuern  Hui Buh (3) spukt lustig weiter  Hui Buh (4) und seine allerneuesten Spukereien  Hui Buh (5) und die große Spukschau  Hui Buh (6) fährt Geisterkarussell  Hui Buh (7) und der schaurige Punkt  Hui Buh (8) und der Gruseltanz  Hui Buh (9) und die Geisterjäger  Hui Buh (10) und das verschwundene Spukschloß  Hui Buh (11) in der alten Poltermühle  Hui Buh (12) und das unheimliche Feuerroß  Hui Buh (13) und die geraubte Ahnfrau  Hui Buh (14) und die unheilvolle Burgfehde  Hui Buh (15) im dunklen Mitternachtswald  Hui Buh (16) und die schauerliche Verwünschung  Hui Buh (17) und das wilde Geisterheer  Hui Buh (18) und der rabenschwarze Dämon  Hui Buh (19) und die Schreckensnacht im Burgturm  Hui Buh (20) in der Teufelsschlucht  Hui Buh (21) in der Gruselgruft  Hui Buh (22) und die Irrlichter im Moor

Häufigkeit:
   
Eure Wertung:

   



Eure Kommentare:


AndyV bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 09. 06. 2016:
Ich glaub es war ganz gut, daß man mit dieser Folge Schluß gemacht hat. Hatte nicht mehr die Tiefe und den Witz der Anfangsfolgen. Richtig schlecht war diese Geschichte zwar nicht und wahre Fans stehen natürlich zu unserem Pechgeist, aber man war halt trotzdem Besseres gewohnt und Durchschnitt ist für HUI BUH halt zu wenig.

AndyV bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 09. 06. 2016:
Ich glaub es war ganz gut, daß man mit dieser Folge Schluß gemacht hat. Hatte nicht mehr die Tiefe und den Witz der Anfangsfolgen. Richtig schlecht war diese Geschichte zwar nicht und wahre Fans stehen natürlich zu unserem Pechgeist, aber man war halt trotzdem Besseres gewohnt und Durchschnitt ist für HUI BUH halt zu wenig.

Gunther Rehm bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 05. 06. 2011:
Auch dieses Hui Buh Hörspiel überzeugt, dank der genialen und spannenden Musik aus den Edgar Wallace Hörspielen ( 1983 ). Die Sprecher sind oberste Klasse, besonders Hans Clarin, Manfred Steffen ( bek. aus TKKG 14 )und Manfred Reddemann ( bek. aus TKKG 21 )reißens raus. Ihnen bei ihr Arbeit zu zuhören macht einfach tierischen Spaß.

Fazit: Ein toller Abschluß der tollen Serie, die hier, dank toller Sprecher und spannender Musik von Phil Moss ( Edgar Wallace Hörspielen ) voll und ganz überzeugt.

Mr.Harris bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 05. 05. 2011:
Zu dieser Folge muss ich sagen das die Story an sich gar nicht schlecht ist aber die Stimme des Phantoms stimmt einfach nicht.
Als ich das Cover sah hab ich mir eine dunkle unheimliche Stimme vorgestellt aber dann...naja wer es mag.
Ich muss auch noch leider die Musik bemängeln.
Ich hätte mir mehr die Musik aus den ersten 10 Folge gewünscht.
,,DÜSTER´´ das machte auch die meisten Folgen aus.
Trotz alledem eine gute 3 für das letzte Abenteuer des besten Gespenstes der Welt.

tom fawley bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 19. 08. 2007:
Hier ist es also : das letzte Abenteuer von Hui Buh ! Habe es, als die Neuauflage erschien, nach 19 Jahren zum ersten mal wieder gehört !
Ehrlich gesagt, hatte ich keine so positive Erinnerung an diese Folge.
Umso überraschter war ich dann. Wirklich schlecht ist "Das Furchtbare Phantom" beim besten Willen nicht.
Es macht richtig Spaß, dem Schloßgespenst in seinem letzten Abenteuer zu zuhören !
Mag sein, daß sich die späten "Hui Buh"-Geschichten nicht durch Orginalität auszeichneten, aber was soll´s : die Atmosphäre und der Humor reißen es raus !
Die Stammsprecher sind gut drauf, wie immer und Manfred Steffen weiß als "Fremder" auch zu überzeugen, aber daß ist man von ihm ja gewohnt. Einzig das Phantom agiert wahrlich furchtbar ! Bei der Musik ging man bei den letzten acht Folgen der Reihe, die alle 1983 entstanden, unterschiedliche Wege. Bei den Folgen 16 bis 19 bekamen wir die Musik zuhören, die wir aus "Perry Rhodan" kannten. Die Folgen 20 und 21 setzten wieder verstärkt auf die typischen "Hui Buh"-Klänge, die unseren Geist schon in der 70ern begleitet hat. Und die Folgen 22 und 23 wurden mit der Musik der letzten sechs "Edgar Wallace"-Hörspiele vertont.
Egal welche Musik eingesetzt wurde, eines wird klar : damals war "Europa" beim Einsatz von Musik unschlagbar ! Dies ist leider lange her !! Auch wenn mir "Hui Buh und die Irrlichter im Moor" besser gefällt, ist dies doch ein würdiger Abschluß einer der besten Hörspiel-Reihen !!!

chrischi schrieb am 14. 04. 2007:
super folge, absolut spannend und zu empfehlen

Christian H. schrieb am 08. 09. 2003: Irgendwie hat jeder Kassette von EUROPA und Hui-Buh ihren eigenen Reiz...!Schade,daß hier genauso wie bei Commander Perkins-Folge 9 Schluß war!Hätte in beiden Fällen gerne noch mehr gehört...!

Daniel schrieb am 31. 01. 2003: Um Gottes Willen!!!! So toll die Folgen 1 bis 17 sind,so schlecht sind 18 bis 23.Gelangweilte Sprecher,dünne Story.

Marcus Brück schrieb am 11. 01. 2003: Sollte wieder komplett als neu auflage Raus kommen!!!Wenn man sieht wie begehrt die Kassetten sind,bei ebay.de werden die mit so hohen Preisen gehandelt,da fragt man sich doch, will Europa nichts verdienen?????????Die kasseten sind so begehrt!Meine Kinder kriegen nicht genug davon!!!!!!!!

Hans schrieb am 27. 12. 2001: Wirklich sehr gelungrn !

Süpa schrieb am 27. 12. 2001: Eine tolle Sache.

esterfun schrieb am 25. 07. 2001: Merkwürdige Storry mit einem noch merkwürdigerem Phantom (Schlaftablette?!!). Der typische Hui-Buh Scharm wird schmerzlich vermißt.

Peter Olthaus schrieb am 25. 06. 2001: Ich find diese Hörspiele einfach toll. Ich liebe Alliterationen. Die sind hier haufenfweise zu hören, also dann weiter mit der rostigen Rasselkette und dem scharlach rotem Rächer.

Andreas schrieb am 30. 05. 2001: Mein Problem war, daß ich damals als Junge nur nach Platten Ausschau hielt und ich deshalb nicht mitbekommen habe, daß es nach der 15 Folge noch mehr gab. Ich finde grundsätzlich alles toll was mit HUI BUH zu tun hat. Leider gibt es keine hundert neuen mehr.
Diese Folgen habe ich mit 32 Jahren zum ersten Mal gehört und finde sie wirklich gut.

Thomas Höhl schrieb: Hallo! Ich kann mich der Meinung von Holger überhaupt nicht anschließen. Mir gefällt diese Folge wirklich ausgesprochen gut. Sie ist spannend, und der "Fremde" ist ein ebenbürtiger und gerissener Gegner für Hui Buh. Für mich ist die Episode atmosphärisch, actionreich und sehr kurzweilig. Ein typischer "später" Hui Buh. Schade ist natürlich, dass es als Finale wieder nur ein weiteres Abenteuer für den Schlossgeist war.

Holger schrieb: Nein,nein,nein ! So ein Ende hat die Serie dann doch nicht verdient. Ich weiss jetzt natürlich nicht, ob diese Folge bewußt als letzte Folge produziert wurde oder ob man nach der 23 wegen mangelnder Verkäufe o.ä. einfach aufhörte. Die Geschichte ist nicht auch nur ansatzweise von Atmosphäre gekennzeichnet und hat jeglichen Charme der ersten Folgen verloren. Manfred Steffen spielt keinen "Fremden" sondern einfach sich selbst:Ein älteren Herren, dem man die boshafte Absicht niemals abkauft und das Phantom, das von der Intelligenz her knapp einem Besen ebenbürtig ist, sollte man sofort vergessen.
Also wirklich ganz furchtbar !


Du suchst genau dieses Hörspiel? Versuche es hier.

Dieses Hörspiel kommentieren. (Kommentieren ist nur nach einer Registrierung möglich)
Nach oben