Fünf Freunde (11)

geraten in Schwierigkeiten


Cover

LP-Bestellnummer der Erstausgabe: 115 703.5


Dick wird entführt! Was ist mit ihm geschehen? Unerschrocken und listig verfolgen Julian, Anne, Georgi und Timmy, der Hund sowie ihr neuer Freund Hardy die Spur, die zum Eulennest führt – einem unheimlichen Ort! Was steckt in der Geheimkammer? Werden die Kinder den Entführten befreien? ...
Erzähler        Lutz Mackensy
Julian        Oliver Rohrbeck
Anne             Ute Rohrbeck
George         Maud Ackermann
Dick              Oliver Mink
Hardy         "Martin Sichel" = Sascha Draeger
Perton        "Olaf Leibnitz" = Christian Rode
Ronny       "Friedrich Hegel" = Günther Flesch
Lina             Ursula Vogel
Buckliger      Siegfried Wald
Inspektor    Gottfried Kramer
Polizist    Peter Kirchberger   (nicht genannt)
Herr Kent       Joachim Wolff
Frau Kent     Brigitte Alexis

Hörspielbearbeitung / Regie: Heikedine Körting

Erzählung von Enid Blyton

Weitere Folgen:

Fünf Freunde (1) beim Wanderzirkus(2) im Zeltlager(3) und das Burgverlies(4) als Retter in der Not(5) und der Zauberer Wu(6) helfen ihrem Kameraden(7) verfolgen die Strandräuber(8) und ein Zigeunermädchen(9) im Alten Turm(10) im Nebel(12) auf der Felseninsel(13) jagen die Entführer(14) machen eine Entdeckung(15) wittern ein Geheimnis(16) auf dem Leuchtturm

Da der größere Teil der Serie – ab Folge 17 - nur noch auf MC / CD erschien, sich diese Seite aber vornehmlich mit Schallplatten-Produktionen beschäftigt, sind hier nur die als LP erhältlichen Folgen vorgestellt und kommentierbar. Eine Übersicht über die Folgen (17) bis (29), die auf Grund ihrer Bestellnummern gleichwohl in die numerischen Listen gehören, findet ihr hier.

Bemerkungen:

Jahr: 1981 • Spielzeit: 20'35" / 20'35" • Cover: Antje Rabausch

Weitere Bestellnummern: MC: 515 703.0

In den ersten 21 Folgen dieser Reihe übernahmen die Originalsprecher der gleichnamigen Fernsehserie aus den 70er Jahren die Rollen von Julian, Dick, George und Anne. Mit Folge 22 fand dann eine komplette Auswechslung statt.

Häufigkeit:
   
Eure Wertung:
2
   



Eure Kommentare:


Timm schrieb am 09. 06. 2015:
Suche diese LP, Wer sie hat kann sich bei mir melden!
Email steht oben.

Dominik Wulkow schrieb am 02. 08. 2008:
@Der Uwe: Du hast völlig Recht, denn dieser Fehler ist mir auch aufgefallen. Ronny, der von Günter Flesch gesprochen wurde, war ja dabei und sagte so etwas wie: "Endlich haben wir dich, Hardy Kent".
Im Buch ist der Fehler nicht zu finden, denn das habe ich vor nicht allzu langer Zeit wieder gelesen! :) Hier lässt kann man vermuten, dass Frau Körting nicht richtig aufgepasst hat oder man hatte keine andere Synchronstimme mehr, die man anstellte von Günter Flesch nehmen konnte. Trotzdem ist das Hörspiel super.

Der Uwe schrieb am 02. 08. 2008:
Leider hat die Folge einen dummen Fehler: Ronny ist bei Dicks Entführung selbst dabei, hätte also merken müssen, dass er den falschen Jungen vor sich hat. Obendrein sagt er am nächsten Tag, als er ins Eulennest kommt, auch noch: "Ihr habt den Falschen erwischt!" Dabei war er es doch selbst.
Der Fehler passiert im Buch und in der 78er TV-Folge natürlich nicht, denn dort ist Ronny bei Dicks Entführung nicht dabei.

Dominik Wulkow bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 25. 03. 2008:
Eine meiner Lieblingsfolgen - auch als Buch! Die Geschichte ist sehr einfallsreich und spannend. Schade, dass die Hörspielfassung so gekürzt wurde. Ich finde, dass Julian in dieser Folge mit seiner Autorität und seiner Führungsqualifikation etwas übertreibt und sogar mein Lieblingscharakter George ihm unterlegen ist. Trotzdem hat mich diese Folge voll und ganz überzeugt.

tom fawley bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 02. 09. 2007:
Die TV-Adaption von 1978, ein Zweitteiler, ist meine absolute Lieblings-Folge der "Fünf Freunde".
Und auch die Hörspiel-Umsetzung gehört zu den besten Abenteuern der "Fünf Freunde".
"Fünf Freunde geraten in Schwierigkeiten" bildete wirklich einen Wendepunkt in dieser genialen Reihe.
Der Stil änderte sich von hier an deutlich, und die Folgen 11 bis 19 sind die Highlights der Serie.
Die Geschichte um das unheimlische "Eulennest" gefällt mir sehr gut und ist über jeden Zweifel erhaben.
Die Atmosphäre ist wieder ganz groß und wird von wunderbarer Musik unterstützt, Carsten Bohn at his best ! Als Schurken hat man mit Christian Rode und Günther Flesh zwei der ausdruckstärksten Sprecher verpflichtet, die "Europa" zu bieten hatte. Gottfried Kramer als Inspektor ist ebenfalls großartig.
Auch heute noch höre ich diese Hörspiel ziemlich häufig, da es nichts von seiner Faszination verloren hat.
Für mich ist "Fünf Freunde geraten in Schwierigkeiten" das viert-beste Abenteuer von Julian, Dick, Anne, George und Timmy dem Hund.
Ein ewiger Klassiker !!!

Ottokar schrieb am 20. 08. 2007:
Tja, gerade wieder bei E-Bay erstanden und nun nach Jahren wieder mal gehört.... auch bei mir ist der Nostalgiefaktor enorm. Die Geschichte gehört für mich zu den eher härteren und spannenderen (wie auch "jagen die Entführer", "helfen ihrem Kameraden" oder vielleicht noch die "Schmugglerjagd"). Die Stimmung ist auch eher düster, vom idyllischen englischen Süden spürt man hier nichts. Also eine gute, aber nicht die beste Scheibe, der aggressiv moralisierende Julian nervt zu sehr.

Außerdem gibt es da (wieder mal) die Anspielung auf zwei cholerische Väter am Anfang des Hörspiels. Enid muss ein Kindheitstrauma mit sich rumgeschleppt haben, was erwachsene Männer angeht... Und ähm: Steht Hardy ein bisschen auf der Leitung? Julian stellt George als seine Cousine vor, das muss er überhört haben...

Gerd bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 20. 10. 2006:
Der hat doch bestimmt Polypen der Sascha Draeger!Na ja umso weinerlicher und unfreiwillig komischer kommt dann auch sein Spruch:"Ich sah sofort wer drinsaß"Schluchz!"Es war...Ronny.."was habe ich da schon für Lachanfälle davongetragen.Allein deswegen schon die gute Bewertung

Der Uwe bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 08. 08. 2006:
Nachdem schon zwischen den Folgen 8 und 9 eine Pause war, in der die 4 Hauptdarsteller älter geworden waren und vor allem Oliver Mink tiefer klang, gab es zwischen Folge 10 und 11 noch einmal eine längere Pause, und die beiden Jungs haben jetzt den Stimmbruch schon hinter sich. Wenn man sich aber daran gewöhnt hat, steht einem spannenden FF-Abenteuer nichts mehr entgegen. Christian Rode als finsterer Perton ist toll besetzt, ebenso Gottfried Kramer als Inspektor. Ich für meinen Teil hatte nur Schwierigkeiten, Tarzan Draeger die Rolle als Hardy abzunehmen.
Auch hier seien Altfans vor der Neuauflage wegen der ausgetauschten Musik gewarnt.

FBI Agent247 bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 21. 02. 2005:
Perfekt,rundum klasse.

Niklas bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 08. 02. 2005:
Diese Folge ist einfach spitze,meiner Meinung nach auch die beste der Serie.Sie ist sehr spannend und die Atmosphäre im Eulennest hat mich immer fasziniert.Perfekt.

Skinny Norris bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 28. 12. 2004:
Es gibt nur wenige Folgen der Fünf Freunde Reihe die ich mit perfekt bewerten würde aber diese verdient es einfach! Die Story ist in sich geschlossen UND schlüssig! Zu dem Kommentar die Schurken seien nachlässig in ihrer Aufsichtpflicht gegenüber der gefangen Kinder muß ich sagen, dass sie sich doch keine Gedanken machen mußten in einem hermetisch abgeriegelten Grundstück welches mit einem Elektrotor gesichert und von anderen Gangstern bewacht wird. Von daher können sich die Freunde auch frei bewegen...
Wie dem auch sei. Die Stimmung ist sehr gut umgesetzt und ich fühlte mich stets mit in das Haus versetzt bzw. bin selber stocksteif liegen geblieben beim Versuch der beiden Bodyguards Ronny und Kumpel, Hardy zu fangen im Wald!
Für mich DAS HS schlechthin der Serie FF!

Carsten schrieb am 22. 12. 2004:
Ich finde die Folge sehr "komplett".
Alles drin was rein muss.
Besonders nett sind auch die Gastfiguren, die auch sehr fantasievoll angelegt sind (ronny,Buckel, Perkins...)
Hardy geht mir ein wenig auf die Nerven, aber ich mag Sascha Draeger eh nicht so besonders. Klingt immer so ein wenig nach verstopften Nebenhöhlen.

Ein Satz aus der Folge ist absolut gigantisch.
Ich benutze ihn heute noch gerne, wenn ich jemanden ein wenig auf die Schippe nehmen will.
"Dein Verstand ist so scharf Bürschchen, dass Du Dich noch einmal daran schneiden wirst." Herrrlich!

flo512 bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 02. 11. 2004:
Offensichtlich konnte diese Folge viele Sympathien gewinnen. So ganz verstehen kann ich das nicht. Die Gastsprecher sind nicht wirklich überzeugend, die Musik ist schwach und die "Schwierigkeiten" habe ich nie als solche empfunden. Oder anders herum: Warum werden die fünf (bzw. sechs) Freunde nicht konsequent beaufsichtigt/eingesperrt? In anderen Folgen sind die Bösewichte viel ausgebuffter!

Cath Bond bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 10. 10. 2004:
Ich habe doch gleich herrausgehört dass sich hinter dem Pseudonym "Martin Sichel" Sascha Daeger ver=
birgt
Zu was sollen solche Pseudonyme überhaupt gut sein

Guido bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 25. 08. 2004:
In der Tat eine gelungene Folge. Besonders fasziniert hat mich in der 78'er-Fersehserie das riesige elektrische Gartentor von "Owl's Dean", das sich aus Perton's Ford Taunus mit dem weißen Knopf "Gates" fernbedienen ließ. Tja, was so hängenbleibt...

Sehr gut gefallen mir die Sprecher der obigen Folge. Allen voran Ronny, der den Buckligen anranzt, woher Julian wüßte wie er heißt: "Hey Buckel, wer ist die Ratte?"

Andreas bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 01. 08. 2004:
Anfangs der 80er Jahre hörte ich als Kind begeistert den Abenteuern der 5 Freunde zu. Die Folge 11 gehörte zu meinen Lieblingsfolge (nebst der Folge 9 - im alten Turm und der Folge 17 - auf grosser Fahrt). Die Spannung des Buches wurde hier ausserordentlich gut übertragen.

25 Jahre später verfolgen meine beiden Kinder (10 + 8) die Geschichten der 5 Freunde, spannend bleiben die Geschichten weiterhin.

Patrick Dichant schrieb am 14. 03. 2004: Das Buch als Vorlage ist mein absoluter Liebling.
Ich habe diese Folge schon in der 70er Fassung und in der 90er Fassung am Fernsehen gesehen.
Außerdem als Film. Ein absolutes Muss, sowohl als Film als auch als Hörspiel. Sehr Gut!!!

DiBo schrieb am 27. 02. 2003: Die Folgen 11 bis 19 sind meiner Meinung nach die besten Folgen der "Fünf Freunde"-Reihe !!! Muß wohl dazu anmerken: ich kenne nur die Folgen 1 bis 21. Auch meine ich natürlich die Original-Versionen aus den 80ern. Bei der dazugehörigen Fernseh-Serie von 1978 war " ... geraten in Schwierigkeiten" meine Lieblings-Folge (war dort ein Zweiteiler). Deshalb gehört auch die "Europa"-Version zu den Highlights dieser Reihe ! Eines meiner Lieblings-Hörspiele von den "Fünf Freunden", zusammen mit den Folgen 13, 15, 17 + 19. Habe sie glücklicher weise noch in der Original-Version !!!

Pink-Lady schrieb am 22. 12. 2002: Folge Nr.11 war schon immer eine meiner Favoriten. Besonders spannend fand ich die Szene, in der Julian im Dunkeln versehentlich den Mechanismus zum verborgenen Zimmer findet.


Du suchst genau dieses Hörspiel? Versuche es hier.

Dieses Hörspiel kommentieren. (Kommentieren ist nur nach einer Registrierung möglich)
Nach oben