Fünf Freunde (4)

als Retter in der Not


Cover

LP-Bestellnummer der Erstausgabe: 115 643.8


Der Kapuzinerberg mit den geheimnisvollen Höhlen, die merkwürdige Schmetterlingsfarm, der falsche Mr. Brent, die Flugzeugentführung... die fünf Freunde als Retter in der Not!
Erzähler              Lutz Mackensy
Julian              Oliver Rohrbeck
Anne                   Ute Rohrbeck
Dick                    Oliver Mink
George               Maud Ackermann
Benny               Daniel Petersen
Toby                  Franz Hermann
Mr. Gringle     Ernst von Klipstein   (nicht genannt)
Alte                 Marga Maasberg
Mrs. Thomas             Ursula Sieg
Jeff          Andreas von der Meden
Gangster          Benno Sterzenbach
Radiosprecher         Volker Bogdan   (nicht genannt)
Militärpolizist   "Rüdiger Voßlage" = Volker Bogdan
Willi Jost         "Mathias Hamann" = Christian Mey
Mr. Thomas            "Oskar Klein" = Christian Mey
Rolf Wild             Christian Mey   (nicht genannt)
Tante Quentin      Claudia Mehrwert   (Rolle existiert nicht)

Hörspielbearbeitung / Regie: Heikedine Körting

Erzählung von Enid Blyton

Weitere Folgen:

Fünf Freunde (1) beim Wanderzirkus(2) im Zeltlager(3) und das Burgverlies(5) und der Zauberer Wu(6) helfen ihrem Kameraden(7) verfolgen die Strandräuber(8) und ein Zigeunermädchen(9) im Alten Turm(10) im Nebel(11) geraten in Schwierigkeiten(12) auf der Felseninsel(13) jagen die Entführer(14) machen eine Entdeckung(15) wittern ein Geheimnis(16) auf dem Leuchtturm

Da der größere Teil der Serie – ab Folge 17 - nur noch auf MC / CD erschien, sich diese Seite aber vornehmlich mit Schallplatten-Produktionen beschäftigt, sind hier nur die als LP erhältlichen Folgen vorgestellt und kommentierbar. Eine Übersicht über die Folgen (17) bis (29), die auf Grund ihrer Bestellnummern gleichwohl in die numerischen Listen gehören, findet ihr hier.

Bemerkungen:

Jahr: 1978 • Spielzeit: 22'50" / 22'50" • Cover: Antje Rabausch

Weitere Bestellnummern: MC: 515 643.2

In den ersten 21 Folgen dieser Reihe übernahmen die Originalsprecher der gleichnamigen Fernsehserie aus den 70er Jahren die Rollen von Julian, Dick, George und Anne. Mit Folge 22 fand dann eine komplette Auswechslung statt.

Häufigkeit:
   
Eure Wertung:
2
   



Eure Kommentare:


Billabong schrieb am 28. 03. 2011:
@Kira Nerys
Wenn mich nicht alles täuscht, dürfte die Stimme auch in Tina und Tini (4)
und das Geheimnis des schwarzen Hundes vorkommen. Ist nicht aufgeführt, aber die "Hundegang" besteht aus Fritz, Bumm, Schnecke und Hanno. Er ist wohl der Bumm. "Franz Hermann" halte ich aber für ein Pseudonym...
Billabong

Kira Nerys schrieb am 27. 03. 2011:
Naja, dafür war es aber auch so ziemlich der einzige Auftritt des Tobi Sprechers. Oder gibts den nochj irgendwo?

Didi schrieb am 27. 03. 2011:
Habe die Folge gestern nochmal angehört und muss meinen Vorrednern absolut recht geben: Der Sprecher des Toby ist einfach unerträglich schlecht. So falsch kann einfach kein Mensch sprechen. Die Sätze klingen nicht mal wie abgelesen, sie sind vom ersten bis zum letzten Wort einfach nur falsch betont.

tom fawley schrieb am 02. 09. 2007:
Hallo Ottokar,
sorry ich dachte diese Abkürzung sei bekannt. Sie steht für die "Rückkehr der Klassiker", unter diesem Titel begann Europa 1999 die Neuauflage ihrer alten Schätze auf CD. Den Anfang machten damals die "Gruselserie" und "Perry Rhodan".

Ottokar bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 29. 08. 2007:
Ich finde, diese Geschichte ist unter den 21 Blyton-Büchern der "Fünf Freunde" (was ab 22 bei Omnibus bzw. Europa veröffentlicht wird/wurde, interessiert mich weniger) etwas Besonderes, Ausgefallenes. Kann das gar nicht so richtig erklären. Das Gewitter wirkte so nachhaltig auf mich, dass es mir vorkam, als spiele die ganze Geschichte im Regen. Vielleicht auch wegen der verschmierten Schrift auf dem Ferkel???
Franz Herman als Tobi - das ist allerdings schon harter Tobak. Er spricht so, als hätte er jeden vorherigen Satz sofort wieder vergessen. Auf Seite 2 wird's besser oder man gewöhnt sich dran. Und sein Vetter: Im Radio heißt er "Kurt" (wie in der deutschen Übersetzung?) und unter den Freunden "Jeff" (wie im englischen Original?) - tz tz...
Ach und Tom! Klär mich auf, was ist "Rdk" ???

tom fawley bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 16. 02. 2007:
Als 1999 die "RdK" über mich kam, habe ich mich zu Anfang schon etwas geschämt, wenn ich mit einer Hörspiel-CD an der Kasse stand. Immerhin war ich damals schon 29 Jahre alt und fühlte mich eigentlich zu alt für Hörspiele. Aber ich mußte die Highlights meiner Kindheit und Jugend einfach wieder besitzen !
Den Anfang machten damals die "Gruselserie" und "Perry Rhodan". Danach folgten die anderen "Erwachsenen"-Reihen. Von den "Fünf Freunden" und den "Drei ???" ließ ich erstmal die Finger.
Aber 2003 hatte mich das alte "Fünf Freunde"-Fieber wieder gepackt. Heute habe ich die alle 21 Folgen wieder (für mich sind nur die Original-Sprecher der deutschen TV-Serie die "Fünf Freunde"), die ersten acht auf CD, die Folgen 9 bis 21 mußte ich mir allerdings in der alten Version besorgen, da die neue Musikuntermalung die Abenteuer völlig zerstört hat !

"Fünf Freunde als Retter in der Not" ist ein weiteres herrliches Hörspiel dieser genialen Serie. Unsere "Fünf Freunde" sind (wie immer) in der freien Natur unterwegs und erleben dabei spannende Abenteuer.
Wunderschöne Musik begleitet sie dabei und die Geräuschkulisse ist mehr als überzeugend. Die Gewitter-Szene ist ein Highlight, ebenso wie die späteren Szenen in den Höhlen. Wieder bekommen die fünf tatkräftige Unterstützung von Andreas von der Meden, Marga Maasberg und (zum vierte mal in folge) Benno Sterzenbach.
Dies ist das letzte Hörspiel aus dem Jahre 1978, und zusammen mit den anderen Folgen läßt es meine Kindheit und Jugend wieder auferstehen. Toll, daß ein Hörspiel soetwas vermag !!!

Didi bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 15. 07. 2006:
Habe diese Folge erst ein paarmal gehört, aber in letzter Zeit gefällt sie mir immer besser. Nette Atmosphäre. Kenne die Serie nur bis Folge 6, aber die hier gehört mit den ersten drei mit zu den besseren. Danach läßt der Charme schon nach, wie bei den Sprechern als auch bei den Storys.

NiBe bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 15. 02. 2005:
Das alte Cover ist übrigens besser ,als das heutige.Die Folge ist super.

Marc bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 21. 01. 2005:
Also ich liebe die die ersten 21 Folgen von den Fünf Freunde, später waren die Sprecher einfach nur noch schei...., also ehrlich. Die ersten Folgen haben ihre ganz eigene Atmosphäre. Ist halt Enid Blyton. Die Effekte und die Musik sind gut.

Cath Bond bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 24. 11. 2004:
Wieder eine Folge die nur von Pseudonymen
lebt
Das ist bei den "Fünf Freunden" ja gar nicht so üblich
Und ich dachte Europa hätte genug Geld um sich so viele Schauspieler zu leisten

Claudia Mehrwert schrieb am 28. 09. 2004:
Ich bin Tante Quentin und habe die Steuer erfunden

flo512 bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 28. 09. 2004:
Eine Folge, die an vielen verschiedenen Orten spielt (ganz im Gegensatz zu Nr.3). Farm, Höhlen, Berg und Flugplatz sind dank guter Effekte (Echo, Motoren) zum Greifen nah. Die Sprecher glänzen mit Ausnahme des furchtbaren Toby (zu schnell, ohne jegliche Betonung).
Die Story gefällt mir sehr gut. Sie ist realistisch und wurde gut umgesetzt. Insgesamt gehört Nr.4 zum guten Mittelfeld der Serie.
Ach ja, kann mir jemand erklären, was es mit "Tante Quentin" auf sich hat? Hat sich der zuständige Redakteur einen Witz erlaubt?

Patrick Dichant schrieb am 14. 03. 2004: Sorry,aber ich finde dies ist eine der schwächeren Folgen. Find zwar die Atmosphäre und die Sprecher gut, aber die Handlung (NAJA!)...
Die Schmetterlingsfarm gefällt mir gut und auch die Höhlen um den Kapuzinerberg. Auch der neue Freund Tobi ist sehr sympatisch, aber am lustigsten ist immer noch das Schwein Curley... Zum Wegwerfen wenn Tobis Bruder sich mal wieder auf die Suche nach ihm macht. Das Ende find ich nicht gut: Ich nehm euch mit auf einen Flug, vielleicht sogar schon morgen und dann gehts ab in die Lüfte... Wo ist denn da bitte der schöne Abschlusslacher??? Naja, aber im ganzen gut!

Willi Jost schrieb am 01. 02. 2004: Sicherlich eine der besten Folge. Tolle Athmosphäre, gute Sprecher. Benno Sterzenbach wertet jedes Hörspiel auf. Einzig die vielen Rollen von Christian Mey nerven. Als Willi Jost hab ich ihn aber nicht erkannt. Ist das sicher?

DiBo schrieb am 12. 03. 2003: Auch eine tolle Folge, atmosphärisch und stellenweise schön unheimlich. Tolle Kindheitserinnerung mit einem Gastauftritt der "Hexe Schrumpeldei" !!!


Du suchst genau dieses Hörspiel? Versuche es hier.

Dieses Hörspiel kommentieren. (Kommentieren ist nur nach einer Registrierung möglich)
Nach oben