Die drei ??? (10)

und die flüsternde Mumie


Cover

LP-Bestellnummer der Erstausgabe: 115 910.0


Alfred Hitchcock und seine Freunde, die drei jungen Detektive Juster, Peter und Bob (Firmenzeichen: ???), sind davon überzeugt: Eine tausendjährige Mumie kann nicht flüstern. Aber die Mumie, die im Besitz des berühmten Ägyptologen Yarborough ist, flüstert dennoch, und zwar in einem altägyptischen Dialekt, den niemand verstehen kann. Die drei ??? sind entschlossen, das Geheimnis zu lösen, auch wenn der Fluch der Mumie sie treffen sollte. Ein großer und ein kleiner Libyer, eine abessinische Katze zuviel und Diebe aus Beruf und Leidenschaft legen ihnen dabei allerhand Schwierigkeiten in den Weg. Ob dieser Fall nicht doch zu kompliziert für die drei ??? ist?
Hitchcock, Erzähler                       Peter Pasetti
Justus Jonas, Erster Detektiv           Oliver Rohrbeck
Peter Shaw, Zweiter Detektiv             Jens Wawrczeck
Bob Andrews, Recherchen und Archiv     Andreas Fröhlich
Tante Mathilda Jonas                     Karin Lieneweg
Patrick                                 Wolfgang Kubach
Professor Yarborough                  Karl Walter Diess
Wilkins, sein Butler                   Ulrich Matschoss
Professor Freeman                         Viktor Bramer
Achmed                                 "Ali Branowitch" = Joachim Wolff
Hamid                                 Alexander Körting
Harry                                    Peter Buchholz
Joe                                     Reiner Brönneke

Buch: H.G. Francis
Musik und Effekte: Bert Brac/Betty George
Eine Studio EUROPA-Produktion
Regie: Heikedine Körting
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann

Erzählung von Robert Arthur, basierend auf Characteren von Robert Arthur

Weitere Folgen:
Die drei ??? (1) und der Superpapagei(2) und der Phantomsee(3) und der Karpartenhund(4) und die schwarze Katze(5) und der Fluch des Rubins(6) und der sprechende Totenkopf(7) und der unheimliche Drache(8) und der grüne Geist(9) und die rätselhaften Bilder(11) und das Gespensterschloß(12) und der seltsame Wecker(13) und der lachende Schatten(14) und das Bergmonster(15) und der rasende Löwe(16) und der Zauberspiegel(17) und die gefährliche Erbschaft(18) und die Geisterinsel(19) und der Teufelsberg(20) und die flammende Spur(21) und der tanzende Teufel(22) und der verschwundene Schatz(23) und das Aztekenschwert(24) und die silberne Spinne(25) und die singende Schlange(26) und die Silbermine(27) und der magische Kreis(28) und der Doppelgänger(29) Die Original-Musik(30) und das Riff der Haie(100) Toteninsel

Da der größere Teil der Serie – ab Folge 31 - nur noch auf MC / CD erschien, sich diese Seite aber vornehmlich mit Schallplatten-Produktionen beschäftigt, sind hier nur die damals als LP erhältlichen Folgen vorgestellt und kommentierbar. Eine Übersicht über alle weiteren Folgen findet ihr hier.

Bemerkungen:

Jahr: 1980 • Cover: Aiga Rasch

Weitere Bestellnummern: MC: 515 910.5

Einige weitere Erläuterungen zur Serie auf Vinyl haben wir in einem Special zusammengestellt.

Häufigkeit:
   
Eure Wertung:
2
   



Eure Kommentare:


leumel bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 09. 03. 2017:
Schließe mich dem Vor-Kommentar an: Ganz nett, aber kein Ober-Hammer. Mit Karl Walter Diess (Prof. Yarborough) und Ulrich Matschoss (Wilkins) zwei große deutsche Schauspieler am Start (beide vor ca. 3-4 Jahren gestorben). Allein wegen diesen beiden schon hörenswert. Die Folge war übrigens meine erste Drei Fragezeichen- Cassette (ca. 1979/80). Hat auf jeden Fall zum weiterkaufen/weiterwünschen gereicht, aber nur bis Folge 27 (Magischer Kreis - 1981 ?). Dann hatte man erstmal andere Sachen im Kopf. ;-)

AndyV bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 02. 04. 2014:
Der Titel war vielversprechend und das Coverbild fand ich auch immer Klasse. Bei den Ermittlungen der drei ??? handelt es sich hier um eine durchschnittliche Sache. Nicht wirklich langweilig aber auch keine großen Überraschungen. Auf jeden Fall hörenswert und 3 Mohren gehen in Ordnung.

Kira Nerys bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 02. 01. 2010:
Ulrich Matschoss, eigentlich eher Schauspieler ist kongenial auf Wilkins. Hat er eigentlich sonst noch Auftritte bei EUROPA gehabt?

Marco74 bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 20. 12. 2006:
Oha, Madame Nerys ist auch mal wieder anwesend nach Ewigkeiten, wie kommt es? :-)

Aber nun zu dieser Folge. Ich habe diese unter die Top Ten aller Folgen gevotet, denn Sprecher, Musik und Story haben wirklich überzeugt!
Super ist auch das Peter in perfekter englischer Aussprache mit Hammeth über "großvater Raocon" spricht (gesprochen : Ra-ohcn) ..zum kringeln! :-)

Auch die coole Gelassenheit des Professors, mit der er immer wie Geschehnisse in seinem Haus ab tut. SO ein Fuchs der Gute was? :-)

Was ich nie verstanden habe ist, das die vier Magasy (?) Brüder (Zitat:alle Judoexperten) es nicht schaffen den kleinen Lümmel festzuhalten und er durch kräftiges Zubeißen mal eben entkommt!??

Ansonsten , top!

Kira Nerys schrieb am 19. 12. 2006:
Würd sagen: ja.....denn Freeman klingt genau wie Mr. Atkinson aus der ''Silbermine''

andy schrieb am 16. 12. 2006:
... behauptet ...

andy schrieb am 16. 12. 2006:
Die Seite syncbase.de, hinter "Viktor Bramer" stecke Klaus Stieringer. Kann das jemand bestätigen?

Dominik Wulkow bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 27. 11. 2006:
Die drei ??? und die flüsternde Mumie hat mich immer interessiert, bis ich dann endlich mal die Kassette in der Bücherei gesehen und mir ausgeliehen habe.

Die Story an sich ist sehr schön und spannend gemacht, allein schon die Musik und die Stimme der Mumie sind die Glanzstücke dieses Hörspiels. Natürlich lag Justus richtig, dass es auf keinen Fall die Mumie war, die dort gesprochen hat, doch der Hörer wurde zunächst davon getäuscht.

Diese Folge ist eine, die man immer wieder hören kann, ohne, dass sie einem langsam zum Hals raushängt (wie es bei manchen DDF-Folgen leider der Fall ist).

tom fawley bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 08. 11. 2006:
Mit "Die drei ??? und die flüsternde Mumie" begann 1980 das zweite Jahr für unsere drei Detektive. Es begann im gleichen Stil wie ihr erstes und hält mit zwölf (!!!) neuen Hörspielen bis heute den Rkord. Obwohl mir Geschichten mit ägyptischem Hintergrund oder Mumien nie sonderlich gefallen haben, gehört auch diese Folge zu den zehn besten der gesamten Reihe ! Die Geschichte ist spannend, unheimlich und atmosphärisch sehr dicht. Die Musik von Carsten Bohn ist meisterlich, besonders auf der zweiten Seite, da er sich hier etwas von den ägyptischen Klängen löst, aber auch die gefallen mir. Bei den Gastsprechern ist ganz besonders Karl Walter Diess hervorzuheben. Seit ich "Dracula trifft Frankenstein" (bis heute mein absolutes Lieblings-Hörspiel !) gehört habe, hat seine Stimme etwas unheimliches für mich, und das paßt natürlich hervorragend zu einer Geschichte, in der es um eine sprechende Mumie geht ! In kleineren Rollen sind auch noch Reiner Brönnecke und Peter Buchholz zuhören.

Der Uwe bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 07. 11. 2006:
Auch wenn eigentlich alle frühen Folgen toll waren - in jeder Staffel gab es eine Folge, die einem am wenigsten gefiel, und bei mir ist das von der Staffel 2 diese Folge hier. Die Story ist vergleichsweise schwach und größtenteils langweilig umgesetzt. Die Stimme von Karl-Walter Diess mochte ich noch nie. Aber so richtig kaputt macht das Hörspiel dieser Alexander Körting als Hamid. Der klingt so furchtbar nervig ("Du lüügst!"), dass es kaum auszuhalten ist.

joe adder bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 07. 11. 2006:
Eine gute Folge. Hoere ich imer wieder gern. Mir gefaellt hierbei besonders der Klacks Exotik, der durch die passende Musik eingehaucht wird. Allerdings stoerte mich immer die Funkgeraet-Variante, die die drei als Fluester-Methode anboten.
Karl Walter Diess Stimme gefaellt mir besonders gut, da auffallend tief und ruhig. Sehr passend.

Skeletor bewertet das Hörspiel mit und schrieb am 06. 11. 2006:
Diese Folge hat mich entgegen dem super Titel ein wenig enttäuscht, muss ich sagen! Aber dennoch hörenswert!


Du suchst genau dieses Hörspiel? Versuche es hier.

Dieses Hörspiel kommentieren. (Kommentieren ist nur nach einer Registrierung möglich)
Nach oben